Beitrag von Waldlabor, 18.02.2013, 12:21:47

Wieder Spenderschilder im "Wald für Köln" gestohlen

Forstverwaltung bittet Bürgerinnen und Bürger um erhöhte Aufmerksamkeit

 

Ein Spaziergänger hat festgestellt, dass Unbekannte im „Wald für Köln“ in Junkersdorf 62 Schilder gestohlen haben. Darauf standen die die Namen von Spendern, die die Aufforstung des Walds unterstützt hatten. Der oder die Täter hebelten die Schilder mit Gewalt von den Stelen, an denen sie befestigt waren. Bereits im Oktober 2011 hatten Diebe zweimal jeweils 18 Schilder im „Wald für Köln“ gestohlen. Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen erstattet auch diesmal Anzeige bei der Polizei.

 

Vermutlich handelt es sich wieder um Metalldiebe. Der Diebstahl lohnt sich jedoch eigentlich nicht, da die Messingschilder nur einen geringen Materialwert besitzen. Die Anfertigung ist dagegen mit fast 30 Euro pro Stück recht teuer. Die Forstverwaltung überlegt daher, künftig Schilder aus Kunststoff zu verwenden. Sie bittet Spaziergängerinnen und -gänger im Waldlabor um erhöhte Aufmerksamkeit. Metallhändler, denen die Schilder angeboten werden, sollen sich bei der Polizei oder der städtischen Forstverwaltung melden. Um weitere Diebstähle zu verhindern, wird die Stadt die Stelen mit den Spenderschildern im „Wald für Köln“ zunächst abbauen.

 

Für weitere Informationen steht der Leiter der städtischen Forstverwaltung, Markus Bouwman, unter 0221/221-25151 zur Verfügung.

 

- pal -